So geht Bauen mit Grübl

Familie Spindler aus Dorfen baut ein Massivholzhaus – schlüsselfertig mit Franz Grübl.
Erleben Sie im Baustellentagebuch, wie das neue Haus nur 5 Meter vom alten Haus entfernt Stück für Stück wächst.
Und erfahren Sie, wie die Bauherren-Familie die Zusammenarbeit mit Holzbau Grübl erlebt –
Beate Spindler bloggt von der Baugenehmigung bis zum Einzug.

Weitere Neuigkeiten aus dem Unternehmen lesen Sie hier

Und immer noch warten...

(24.10.2017) Neues Referenzobjekt von Holzbau Grübl entdeckt: Haus 7016. Ich klicke mich durch die Bildergalerie und würde am liebsten sofort mit dem Bauen loslegen! Wir haben aber leider immer noch keine Baugenehmigung. Seit mehr als drei Monaten warten wir darauf... Ich verabschiede mich von dem im August skizzierten Szenario, bei dem mir damals Franz Grübl zum Ablauf erklärte: Zwei bis drei Monate nach der Baugenehmigung sind die Holzwände fertig produziert und bereit zum Aufstellen – angenommen er würde am 1. Dezember mit dem Aufstellen beginnen, wäre eine Woche später das Dach eingedeckt und der Einbau der Fenster noch vor Weihnachten abgeschlossen. Würde, hätte, wäre... Wie gut, dass wir keinen Zeitdruck haben! Selbst von dem Gedanken, dass es mit der Bodenplatte noch vor dem Winter klappen könnte, verabschiede ich mich allmählich.

Warten auf die Baugenehmigung

(September 2017) Das überarbeitete Angebot der Firma Grübl liegt Anfang des Monats vor. Was fehlt, ist die Baugenehmigung. Mitte Juli hat der Bauausschuss der Stadt Dorfen unserem Bauantrag zugestimmt und diesen ans Landratsamt Erding zur Genehmigung weitergeleitet. Bereits im August haben wir noch fehlende Unterlagen nachgereicht – z.B. mussten wir vorab die Summe für den Abriss des alten Hauses bei der Bank hinterlegen. Nun soll plötzlich noch ein Sachbearbeiter kommen, um zu sehen, ob die Mängel an unserem bestehenden Haus so gravierend sind, dass es überhaupt abgerissen werden darf. Um das Prozedere abzukürzen – der zuständige Mann vom Amt habe erst im Oktober wieder freie Termine – fotografieren wir die einschlägigen Gebäudemängel und schicken die Bilder zum Bauamt. In der Zwischenzeit vertrösten wir Franz Grübl immer wieder. Sein Angebot wollen wir erst unterschreiben, wenn die Baugenehmigung vorliegt. Er reagiert absolut verständnisvoll.

Positionen streichen, neu berechnen, Gewerke rausnehmen

(31.8.2017) Mein Mann lernt den Firmenchef kennen. Wir haben das Angebot vor uns liegen und gehen es Punkt für Punkt durch. Franz Grübl schafft es, sämtliche Bedenken meines Mannes hinsichtlich Schallschutz auszuräumen. Wir streichen Posten (z.B. die Baustellentoilette, weil die Bauarbeiter die Toilette in unserem alten Haus benutzen können) und nehmen andere wie z.B. eine Lärchenverschalung ins Angebot mit auf. Ohne Diskussion stimmt der Firmenchef unserem Wunsch zu, die Elektro- sowie Heizungs- und Sanitärarbeiten von bei uns ortsansässigen Betrieben ausführen und den Sichtestrich von einer darauf spezialisierten Firma verlegen zu lassen – obwohl er dadurch mit fremden Handwerkern zusammenarbeiten muss und damit das Risiko eingeht, dass nicht alles reibungslos Hand in Hand abläuft. Auch bei der Bodenplatte sowie sämtlichen Erdarbeiten gewährt er uns freie Hand. Auf der Rückfahrt beschließen mein Mann und ich: Wir bauen ein schlüsselfertiges Massivholzhaus mit Holzbau Grübl!

Schwarz auf Weiß: Das schlüsselfertige Angebot liegt vor

(8.8.2017) Ein dickes Kuvert steckt im Briefkasten, darin das 21 Seiten umfassende Angebot von Holzbau Grübl. Sehr transparent sind die Kosten aufgelistet für Baustelleneinrichtung, bautechnische Nachweise, Außen- und Innenwände, Decke im Erdgeschoss, Kamin, Putzträgerplatten und Außenputz, Dachkonstruktion (unterteilt in Inn- und Aufdachbereich), Innenausbau (unterteilt in Wände und Decke), Spenglerarbeiten, Fenster mit Raffstore-Beschattung, Haustür, Innentür und Treppe, Estrich, Elektroarbeiten, Heizung und Sanitär sowie Fliesenarbeiten. Erfreulich: Auch die Angebote der Firmen, mit denen Franz Grübl zusammenarbeitet, liegen uns vor. So ist für uns zum Beispiel auf Anhieb ersichtlich, mit welcher Badezimmer-Ausstattung der Sanitärbetrieb kalkuliert oder welche Arten von Türen oder Treppen der Schreiner anfertigt.

Erste Besprechung mit Franz Grübl

(26.7.2017) Ich treffe mich auf dem Firmengelände in Winhöring mit dem Chef persönlich. Damit Franz Grübl einen detaillierten Kostenplan für unser schlüsselfertiges Haus mit Massivholzmauer-Wänden (kurz: MHM-Wände) erstellen kann, gehen wir von der Bodenplatte (wir bauen ohne Keller) bis zum Sichtdachstuhl den kompletten Bau durch: Heizung, Lüftungssystem, Dämmung, Bodenbelag, Elektrik, Material für Fenster, Türen, Treppe, Fassadengestaltung usw. Wir sprechen über mögliche Eigenleistungen und die Option, die Arbeiten für Erschließung, Fundament und Bodenplatte selbst zu vergeben. Nach gut zwei Stunden verabschiede ich mich von Franz Grübl. Sein Versprechen: In 14 Tagen bekommen wir das Angebot. Mein Gefühl: Bei Holzbau Grübl sind wir in guten Händen!

Unser Weg zu Holzbau Grübl

(Mitte Juli 2017) Über die Empfehlung eines Bekannten stoßen wir auf die Zimmerei Holzbau Grübl im Landkreis Altötting. Wir klicken uns durch die Internetseite – allem Anschein nach legt der mehrfach zertifizierte Betrieb nicht nur Wert auf optisch ansprechende, sondern auch auf qualitativ hochwertige Arbeit. Die Referenzen beeindrucken ebenso wie die fünf Sterne auf dem Meisterhaft-Siegel der Zimmerei. Der erste telefonische Kontakt: sehr nett. Die erste grobe Kostenschätzung: trudelt binnen einer Stunde per E-Mail ein. Dass unsere Anfrage so zügig und v.a. ohne mehrmals nachhaken zu müssen bearbeitet wird, sorgt für Pluspunkte. Im Gegensatz zu den Handwerksbetrieben, mit denen wir in den vergangenen Wochen zu tun hatten, fühlen wir uns bei Holzbau Grübl nicht als Bittsteller, sondern als Kunde.

Holz oder Ziegel? In Eingenregie bauen oder schlüsselfertig?

(Juni 2017) Mein Traum: ein Holzhaus. Vor allem wegen des gesunden Raumklimas. Die Vorstellung meines Mannes: ein Ziegelhaus. Weil's angesichts der Lage an der B15 einen guten Schallschutz braucht und günstiger ist. Unser Kompromiss: gemauertes EG, gezimmertes OG. Die erste Kostenschätzung unseres Eingabeplaners ist den Banken zu wenig – ohne konkrete Angebote für jedes einzelne Gewerk bekommen wir keinen Kredit. Wir fragen bei vier, fünf Handwerkern an und merken schnell: Angebote einholen, kostet Zeit und Nerven. Wie wird es erst, wenn wir die einzelnen Gewerke auf der Baustelle koordinieren müssen? Während wir überlegen, doch schlüsselfertig zu bauen, korrigiert unser Eingabeplaner seine erste Kalkulation nach oben. Jetzt wollen wir es genau wissen: Was kostet ein schlüsselfertiges Haus mit Massivholzmauern?

Das alte Haus: Hier wohnt Familie Spindler in Dorfen.

Warum bauen? Ihr habt doch schon ein Haus!

(März 2017) Eigentlich hatten wir nie vor, zu bauen. Eigentlich sind mein Mann, unsere drei Kinder und ich 2013 in das Haus gezogen, in dem wir alt werden wollten. Alt ist das Haus aber selbst schon gewesen: Mit fast 90 Jahren hat es durch seinen Charme überzeugt, aber in den vergangenen Monaten leider auch immer mehr Risse im Mauerwerk bekommen. Was tun: sanieren und modernisieren oder neu bauen? Aus verschiedensten Gründen haben wir uns schließlich für einen Neubau entschieden – auf unserem Grundstück, zwischen Garage und altem Haus. Während der Bauphase können wir in den eigenen vier Wänden bleiben und erleben, wie fünf Meter nebenan das neue Haus wächst. Für unsere Jungs ein einmaliges Abenteuer: Bagger und Betonmischer, Kipplaster und Kran zum Greifen nah!